drucken
Prof. Martin Hagemann, Thomas Frickel, Alice Agneskirchner, Prof. Monika Grütters, Dr. Thorolf Lipp.
Eine Delegation der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm/AG DOK war am 28. Juli im Berliner Kanzleramt, um dort mit Kultur-Staatsministerin Prof. Monika Grütters aktuelle Probleme der Dokumentarfilmproduktion zu besprechen. Dabei „outete“ sich die Kulturstaatsministerin als erklärte Liebhaberin dokumentarischer Filme und zeigte sich an Detailinformationen aus der Branche sehr interessiert. Es sei offensichtlich, dass dieses Genre im Deutschen Fernsehen immer noch unter Wert verkauft wird,...
[ mehr ]
Autoren, Regisseure und Produzenten fordern endlich eine faire Vergütung für Mediatheken-Einspeisung bei ARD und ZDF
Wenn es darum geht, die Verfügbarkeit öffentlich-rechtlicher Programme in den Mediatheken von ARD und ZDF von derzeit 7 Tagen beträchtlich auszuweiten, werden Deutschlands Kultur- und Medienpolitiker spendabel. Eine ganz große Allparteien-Koalition überbietet sich wechselseitig in der Bereitschaft, etwas zu verschenken, was ihr gar nicht gehört: die online-Nutzungsrechte bzw. die daraus resultierenden Vergütungsansprüche von vielen tausend Medienschaffenden in Deutschland. Gerade erst...
[ mehr ]
Die Allianz Unabhängiger Filmdienstleister (AUF) hat am 30. Juni im Rahmen des Filmfests München zu einer Podiumsdiskussion in die Blackbox im Gasteig eingeladen.
(c) H. A. Lusznat
„Das ist eine merkwürdige Situation: ein System, das so viel Geld zur Verfügung hat und man bekommt überall gesagt, es sei kein Geld da. Wie kann denn das passieren?“, fragte Thomas Frickel am 30. Juni in München bei der Podiumsdiskussion mit dem Thema „Quo Vadis, Sender-Geld?“, die im Rahmen des Münchner Filmfests stattfand und forderte mehr Transparenz im Umgang mit dem Geld der öffentlich-rechtlichen Sender. Eingeladen hatte die Allianz Unabhängiger Filmdienstleister (AUF) hierzu...
[ mehr ]
Staatssekretär Björn Böhning hält Vortrag auf der AG DOK-Mitgliederversammlung 2014
Thomas Frickel, Björn Böhning, Dr. Thorolf Lipp (c) 2014 Sarah Sandring
„Die unabhängige Produzentenlandschaft ist der Garant für ein qualitätsvolles und vielfältiges Fernsehprogramm“, so Staatssekretär Björn Böhning, zuständig für die Medien- und Netzpolitik des Landes Berlin und die Filmförderung Berlin-Brandenburg (Medienboard), auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der AG DOK. Seinen knapp dreißigminütigen Vortrag eröffnete Björn Böhning mit der klaren Willensbekundung, die Bedingungen für das Filmemachen in Deutschland langfristig verbessern...
[ mehr ]
weitere Beiträge
Meldung des Tages
Filme länger in öffentlich-rechtlichen Mediatheken?
(31.07.2014) Ja, aber die Urheber angemessen vergüten! mehr

[e][e]
News
neu: AG DOK-Akademie
Weiterbildung für Mitglieder und Gäste - das erste Seminar beschäftigt sich mit neuen Geschäftsmodellen und Erlöspotenzialen von Dokumentarfilmen: mehr
Kulturrat zuTTIP
Der Deutsche Kulturrat fordert den Stopp der Verhandlungen zum geplanten Freihandelsabkommen: mehr
Für faire Marktbedingungen
Die Allianz Unabhängiger Filmdienstleister e.V. (AUF) setzt sich in einem offenen Brief für faire und marktkonforme Rahmenbedingungen in der Filmwirtschaft ein: mehr
Dokumentarfilm-Blog
Der renommierte und engagierte Filmkritiker Fritz Wolf hat einen Dokumentarfilm-Blog gestartet: wolfsiehtfern
Nur für Mitglieder
Protokoll Mitgliederversammlung / Aktuelles zum VFF-Prozess / Spartenkanäle bald im Ausschüttungssystem der VG Bild-Kunst etc. - Alle Infos hinterlegt im Mitgliederbereich: einloggen
Mit der AG DOK auf Filmmärkten
Auch 2014 ist die AK DOK mit Unterstützung von German Films/German Documentaries auf den wichtigsten TV-Messen und Märkten vertreten, zB. MIPDOC, MIPTV, HotDocs etc. Alle Infos unter downloads /German documentaries 2014. Die Messe-Berichte sind im internen Bereich unter "downloads" hinterlegt, und nur AG DOK-Mitgliedern zugänglich.
[e]