drucken
Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk ausreichend finanziert ist – und trotzdem kein Geld hat
Ein Beitrag von Ag DOK-Vorstand Thomas Frickel bei carta: "Beginnen wir mit dem hartnäckigsten Irrtum der aktuellen Medienpolitik. Ich meine den Satz: „Was im Programm von ARD und ZDF läuft, ist durch den Rundfunkbeitrag bezahlt – also muss es der Öffentlichkeit auch unbegrenzt zur Verfügung stehen.“ Dass er von Politikern aller Couleur gebetsmühlenhaft wiederholt wird, macht diesen Satz nicht wahrer. Die Aussage ist kompletter Unfug, mindestens aber beschreibt sie ein grandioses Missverständnis....
[ mehr ]
AG DOK diskutiert bei DOK Leipzig über den Umgang mit Archivmaterial
(c)
Während unser Nachbarland Frankreich 400 Millionen Euro zur Rettung seines Filmerbes bereitstellt, sind es in Deutschland gerade einmal zwei Millionen im Jahr – und selbst das ist in den anstehenden Beratungen des Bundeshaushalts noch nicht sicher. „Wenn das in diesem Tempo weitergeht, brauchen wir 200 Jahre, um das zu erreichen, was Frankreich in sechs Jahren stemmt,“ sagte AG DOK-Vorsitzender Thomas Frickel, als er zu Beginn einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Leipziger Dokumentarfilmfestivals...
[ mehr ]
Prof. Martin Hagemann, Thomas Frickel, Alice Agneskirchner, Prof. Monika Grütters, Dr. Thorolf Lipp.
Eine Delegation der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm/AG DOK war am 28. Juli im Berliner Kanzleramt, um dort mit Kultur-Staatsministerin Prof. Monika Grütters aktuelle Probleme der Dokumentarfilmproduktion zu besprechen. Dabei „outete“ sich die Kulturstaatsministerin als erklärte Liebhaberin dokumentarischer Filme und zeigte sich an Detailinformationen aus der Branche sehr interessiert. Es sei offensichtlich, dass dieses Genre im Deutschen Fernsehen immer noch unter Wert verkauft wird,...
[ mehr ]
Kordula Hildebrandt (AG DOK) über ihren Dokumentarfilm SPIRIT BERLIN
(c) 2014 Kordula Hildebrandt
Kordula Hildebrandt hat als newcomerin einen Dokumentarfilm gedreht und selbst finanziert, ohne Unterstützung durch Sender oder Förderinstitutionen. Jetzt kommt SPIRIT BERLIN ins Kino, und sie hat sich der AG DOK angeschlossen – Grund genug für ein Gespräch mit der Filmemacherin: AG DOK: SPIRIT BERLIN beschreibt eine spirituelle Suche quer durch Berlin. Wie kamst du zu diesem Stoff? Kordula Hildebrandt (KH): Ich bin Yogalehrerin, war in Indien, in Taizé und Lourdes, habe Fasten-...
[ mehr ]
weitere Beiträge
Meldung des Tages
Die heimlichen Fernsehkritiker
(24.11.2014) Alle paar Jahre sorgt der Programmbeirat der ARD für Aufsehen, wenn kritische Anmerkungen von ihm an Sendungen des Ersten bekannt werden. Eigentlich tagt er im Verborgenen und will das auch so. mehr

[e][e]
News
"Sind wir noch auf Sendung?"
AG DOK-Vorstand Thomas Frickel im aktuellen Dossier des Deutschen Kulturrats zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Vielfalt statt Monokultur Download des gesamten Dossiers
German Films bei IDFA
Die IDFA 2014 startet mit einer grossen Zahl von deutschen Filmen im Festival und im Forum: mehr German Films lädt FilmemacherInnen und Gäste zum Emfang am 23.11.: invitation
Diversitätsbericht Regie
Der erste Regie-Diversitätsbericht ist online. Nach einer Analyse von Sendedaten kommen die Autorinnen von BVR und ProQuote zum Schluss: „Im Dokumentarfilmbereich liegt der Regisseurinnen-Anteil mit 31 % am höchsten.“ mehr
Bericht Fernsehworkshop
Der 22. Fernsehworkshop Entwicklungspolitik stand unter dem Thema „Entwicklungspolitik + Film: Neue Kooperationen von entwicklungspolitischen Organisationen und jungen Filmemachern“. Ein Bericht dazu ist im internen Mitgliederbereich unter downloads zu finden; einloggen erforderlich.
Doks für Kids
Die Video-Dokumentation des Europäischen Symposiums "Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche" der dfi ist nun online
AG DOK gegen TTIP
Gerade der Kulturbereich ist von TTIP und CETA existentiell betroffen. Die AG DOK unterstützt "Stop TTIP", ein europäisches Bündnis aus über 250 Organisationen: zur Petition
noch mehr AG DOK
aktuelle Veranstaltungen, Presselinks, Filmkritiken u.a. finden sie auf unserer facebook-Seite
Für faire Marktbedingungen
Die Allianz Unabhängiger Filmdienstleister e.V. (AUF) setzt sich in einem offenen Brief für faire und marktkonforme Rahmenbedingungen in der Filmwirtschaft ein: mehr
Nur für Mitglieder
Aktuelles zum VFF-Prozess / Spartenkanäle bald im Ausschüttungssystem der VG Bild-Kunst etc. - Alle Infos hinterlegt im Mitgliederbereich: einloggen
Dokumentarfilm-Blog
Der renommierte und engagierte Filmkritiker Fritz Wolf hat einen Dokumentarfilm-Blog gestartet: wolfsiehtfern
Mit der AG DOK auf Filmmärkten
Auch 2014 ist die AK DOK mit Unterstützung von German Films/German Documentaries auf den wichtigsten TV-Messen und Märkten vertreten, zB. MIPDOC, MIPTV, HotDocs etc. Alle Infos unter downloads /German documentaries 2014. Die Messe-Berichte sind im internen Bereich unter "downloads" hinterlegt, und nur AG DOK-Mitgliedern zugänglich.
[e]