Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abonnieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Ihre persönliche Kurzpräsentation im Rahmen der AG DOK

Willkommen im Editor-Bereich zur Erstellung und Verwaltung von OnePagern. Sie können damit in wenigen Arbeitsschritten ein persönliches Portfolio erstellen, Einrichtungen oder ein Werk vorstellen oder eine Geschichte erzählen ... weitere Infos

-------------------------------------

OnePager bearbeiten  //  Starten Sie die Bearbeitung

Akademie

ONLINE-SEMINAR: Casestudy und Workshop: Arbeiten mit Archivmaterial

14.-15. Oktober 2022 - Dozentin: Monika Preischl

vom 20.06.2022

Archivmaterial ist gefragt wie nie. Veränderte Sehgewohnheiten, pandemiebedingte Produk-tonsbedingungen oder auch die Streamer wirbeln die Filmlandschaft gehörig auf. Worauf ist bei der Planung zu achten. Wie gestaltet man den Workflow richtig! Wo findet man die Stof-fe, und wie komme ich erfolgreich an das Archivmaterial.
Sowohl die Erschliessung von neuen Stoffen, das komplexe Thema der Recherche, aber auch das künstlerische Arbeiten in ökonomischen Rahmen - all das wird in dem zweitätigen Semi-nar auf die aktuellen Projekte, wie auch Fragen der Teilnehmer hin, gemeinsam bearbeitet. Dabei werden alle relevanten Fragen rund um die Archivrecherche, wie Organisation, Doku-mentation und Rechteklärung, als auch die Kosten und Lizenzierung behandelt.

Das Seminar eignet sich für alle Filmschaffenden, ob aus den Bereichen Drehbuch, Regie, Schnitt oder Produktion.

Vormittags werden die Teilnehmer anhand von Fallbeispielen meiner Archivarbeit aus Doku-mentarfilmen für Kino, TV-Dokumentation und Streamingproduktionen exemplarisch die Arbeitsweise und Methoden kennen lernen. Nach der Mittagspause haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihre eigenen Projekte vorzustellen und an zielorientierten Lösungswegen gemein-sam zu arbeiten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 11 Personen begrenzt.

 

 

Dozentin

Monika Preischl ist seit über 15 Jahren im Bereich der Archivrecherche und als Archiv Pro-ducerin tätig. Sie hat an über 40 dokumentarischen und fiktionalen Filmproduktionen welt-weit bisher mitgewirkt. Sie unterrichtet als Freie Dozentin Recherchemethoden an der dffb Berlin und gibt Seminare zu Archivrecherche an Kunst- und Filmhochschulen. 2019 wurde sie in London für ihre Archiv-Recherche-Arbeit in „Kulenkampffs Shoes“ mit dem International Focal Award ausgezeichnet. Als freiberuflich tätige „Bildfinderin“ arbeitet und lebt sie in Berlin.

 

Ablauf

1. Tag, 14.10.2022, 10 – 17 Uhr (Bitte 10 Minuten vorher einloggen!)

10.00 - 12.30: Casestudy / Archival Workflow

Anhand von exemplarischen Fallbeispielen gehe ich auf den Workflow von Produktion mit Archivmaterial von Kino-, TV-und Streaming Dokumentarfilmen ein. Dabei werden die ein-zelnen Phasen immer im Hinblick auf die Optimierung von Arbeitsabläufen auf Archivmateri-al besprochen.

Es wird eine 30 min Monitorpause 11-11.30 Uhr geben.

Mittagspause: 12.30 - 13.30 Uhr

13:30 - 17.00: Workshop

Nach der Mittagspause hat der erste Teil der Teilnehmer die Möglichkeit ihre eigenen Projekte vorzustellen und an zielorientierten Lösungswegen gemeinsam zu arbeiten, sowie weitere Themenkomplexe zu vertiefen.

Jeweils 15 min Monitorpausen um 14.30 Uhr und 15:45 Uhr

2. Tag, 15.10.2022, 10 – 17 Uhr (Bitte 10 Minuten vorher einloggen!)

10.00 - 12.00: Casestudy / Arbeiten in Archiven

Hier geht es um die Frage, wo finde ich was. Und wie gehe ich vor.
Dabei geht es sowohl um die Stoffentwicklung, wie auch um die konkrete Materialsuche.
Im Vordergrund steht hier das Arbeiten in und mit Archiven.

Mittagspause: 12.30 - 13.30 Uhr

13:30 - 17.00: Workshop

Nach der Mittagspause hat der 2. Teil der Teilnehmer die Möglichkeit ihre eigenen Projekte der Gruppe vorzustellen und uns mit den Fragen zum Archivmaterial gemeinsam auseinander-setzen.

Auch jeweils 15 min Monitorpausen um 14.30 Uhr und 15:45 Uhr

 

 

Zeit & Ort

Freitag, 14.10.22 von 10:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 15.10.22 von 10:00 bis 17:00 Uhr

KURZ VOR DEM SEMINAR ERHALTEN ALLE TEILNEHMER*INNEN EINEN LINK ZUR ONLINE_TEILNAHME.

 

 

Teilnahmegebühren

- AG DOK Mitglieder: 200,00 Euro, plus MwSt
- Studierende und Mitglieder kooperierender Berufsverbände*: 250,00 Euro, plus MwSt
- Nicht-Mitglieder*: 300,00 Euro, plus MwSt

Prämiengutscheine des Programms Bildungsprämie werden akzeptiert!

*Die Gebühren-Ersparnis bei einem Beitritt zur AG DOK kann so groß sein, dass sie neben dem Besuch des Seminars zusätzliche die Mitglieder-Leistungen erhalten und insgesamt trotzdem weniger zahlen, daher kann sich ein Blick auf unsere Leistungsübersicht und die Beitragstarife lohnen.

Für Buchungen bitte eine Mail mit Rechnungsanschrift an: akademie@agdok.de

OnePager bearbeiten