Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

aktuelle Facebook posts Facebook Logo

07:50, 18.01.2019

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen bekannt gegeben: 70 Produktionen gehen für den renommierten Fernsehpreis ins Rennen. Erstmalig und gleich zweimal nominiert ist YouTube, das ZDF hat es gleich 17 Mal auf die Liste geschafft:

12:25, 17.01.2019

Geflüchtete werden in den Medien oft als „die anderen“ dargestellt und sind zudem nur selten selbst als Medienmacher in der Medienlandschaft vertreten. Stereotype über Flüchtlinge in den Medien zu bekämpfen und sie in die Gestaltung von Medien einzubeziehen ist eine große Herausforderung:

07:27, 16.01.2019

Die Robert Bosch Stiftung und das Zentrum für Medienkompetenz (ZFM) an der Universität Tübingen schreiben zum letzten Mal Stipendien "Medienbotschafter Indien – Deutschland" aus. Deutsche JournalistInnen können sich bis zum 15. März für einen zwölfwöchigen Aufenthalt in Indien ab September 2019 bewerben:

07:27, 15.01.2019

Mit Beginn des neuen Jahres sind Werke von allen Künstlern ohne urheberrechtlichen Schutz nutzbar, die 1948 oder früher gestorben sind:

06:57, 14.01.2019

Scorsese dreht Dokumentation über Bob Dylan für netlfix:

07:41, 11.01.2019

Netflix wird internatuíonaler: Im Laufe des Jahres sollen allein 221 europäische Originale online gehen, heißt es von Netflix, 80 mehr als im vergangenen Jahr. Darunter sind auch fünf Formate aus Deutschland:

08:59, 10.01.2019

Auf den ö-r Rundfunk kommt nach Ansicht der Bundesregierung „neben der inhaltlichen Grundversorgung verstärkt die Aufgabe der Vermittlung und Orientierung“ zu. Das geht aus dem Medien- und Kommunikationsbericht 2018 hervor, den die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters (CDU), vorgelegt hat. Dem Bericht zufolge hatten in den beiden ö-r Programmen die fernsehjournalistischen Angebote (etwa Nachrichten- und Magazinsendungen, Reportagen oder Dokumentationen) im Jahr 2017 einen Anteil von rund 40 Prozent der täglichen Sendezeit.

07:29, 9.01.2019

„Aufstehen“-Tweet zum Rundfunkbeitrag: mit AfD-ähnlicher Sprache wettert Wagenknechts „Aufstehen“ gegen Intendantengehälter. Ihre Forderung ist nur sinnvoll, wenn man nicht rechnen kann:

07:52, 8.01.2019

2018 - das Jahr der Frauen? Was hat sich nach dem #MeToo-Skandal in der deutschen Filmbranche getan? Wie steht es um die Filmförderung? „Die bisherigen Bemühungen, den Anteil der Frauen in der Regie zu erhöhen, haben allenfalls die Dimension von 'Babysteps'“, resümiert die Studienleiterin Prof. Elizabeth Prommer von der Universität Rostock. Die öffentlich-rechtlichen Sender hätten ihre Versprechungen zur Gleichstellung nicht eingelöst und seien das angekündigte Gender Monitoring bisher schuldig geblieben:

07:31, 7.01.2019

Aus dem Jahresrückblick von Filmkritiker Rüdiger Suchsland: "Die Gesamt­zahl der Filme, die 2018 durch die Kinos gejagt wurden, hat sich weiter erhöht: In den drei Jahren zuvor waren es 634, 662, dann 668 Filme; und 2018 waren es dann 684. 684! Unfassbar!!!... 154 davon waren deutsche Filme – nach meiner Zählung, die Produk­ti­ons­an­teile nicht berück­sich­tigt. Etwa 110-120 waren Doku­men­tar­filme"

07:16, 4.01.2019

Dokumentarfilmerin Annette Baumeister beklagt bei Welt.de die "Durchkonfektionierung des Programms" bei ARD und ZDF: „Mit Wohlfühlfernsehen werden ARD und ZDF nicht überleben“ https://www.welt.de/vermischtes/article186375130/Kritik-an-Oeffentlich-Rechtlichen-Mit-Wohlfuehlfernsehen-werden-ARD-und-ZDF-nicht-ueberleben.html?fbclid=IwAR0qVHYXAUNQpueRoCINEUp_X8vSBMttj1HDKgu_KfM7PmGdTjawF-KG-so

07:10, 3.01.2019

Britische Polizei geht gegen Journalisten vor, die an einer Dokumentation über ein Massaker in Nordirland mitgewirkt haben, das von britischen Polizisten und Soldaten in der "Ulster Volunteer Force" begangen wurde, Razzien gegen die Journalisten verbreiten Angst innerhalb der Branche:

07:02, 2.01.2019

Perspektive Deutsches Kino der Berlinale 2019 eröffnet mit dem Dokumentarfilm "easy love" von Tamer Jandali

08:07, 31.12.2018

Der Jahresrückblick mit Thea Dorn, Hajo Schumacher & dem Dokumentarfilmer Andres Veiel auf auf Deutschlandfunk Kultur: „2018 war das Jahr der keilenden Dünnhäuter“

02:36, 22.12.2018

"Hinter vielem steht nun ein Fragezeichen" – "Spiegel" arbeitet den Fall Relotius auf, und stellt 23 Seiten des neuen Hefts frei ins Netz. Der preisgekrönte Journalist Relotius gibt zu Reportagen erfunden zu haben:

Hier geht's zum Post

07:34, 21.12.2018

Programmpläne der ARD für 2019/2020: weiter so wie bisher“. Umso mehr muss herausstechen, wenn doch ein „neues Presenter-Format“ angekündigt wird. „Um aktueller und flexibel reagieren zu können, wird an einem monothematischen Magazin mit Reportage-Elementen gearbeitet, das sechsmal im Jahr programmiert werden soll“. Die Innovation hat keine Heimat im Ersten.

07:21, 20.12.2018

Stephan Lamby ist Journalist des Jahres 2018 - auch Melanie Amann und Markus Lanz ausgezeichnet:

07:52, 19.12.2018

Preisgekrönte deutsch-syrische Koproduktion "Fahters and Sons" ist auf Oscar-shortlist:

11:36, 18.12.2018

Oscars 2019 Documentary Feature Shortlist: Winners and Losers, From ‘Free Solo’ to ‘Amazing Grace’ ...

07:30, 18.12.2018

Gefährdung der Pressefreiheit? Der Bundestag berät derzeit über einem Gesetz, das Geschäftsgeheimnisse schützen soll:

07:09, 17.12.2018

Kambodschaner drohen wegen Mitwirkung an einem Dokumentarfilm drei Jahre Haft

08:08, 14.12.2018

EuGH-Entscheidung: Rundfunkbeitrag in Deutschland ist keine unerlaubte staatliche Beihilfe und verstößt nicht gegen EU-Recht

09:45, 13.12.2018

Die Vorauswahl Dokumentarfilm für den Deutschen Filmpreis 2019 ist bekanntgegeben:

07:25, 13.12.2018

Von NDR und BR koproduzierte Dokumentation "The King - Elvis und der amerikanische Traum" von Eugene Jarecki ist für einen Grammy nominiert:

AG Dokumentarfilm shared Nippon Connection - Japanese Film Festival's post.

08:19, 12.12.2018

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten