Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

aktuelle Facebook posts Facebook Logo

09:30, 18.01.2017

call for entries: Nachwuchspreis Beste Dokumentation/Beste Reportage, ausgeschrieben von Studio Hamburg für junge Studierende und AutodidaktInnen

05:47, 18.01.2017

53. Grimme-Preis 2017-Nominierungen Mit insgesamt 13 Produktionen sind 20 AG DOK-Mitglieder auf der Nominierungsliste des diesjährigen Grimme-Preises vertreten. WIR GRATULIEREN! In der Kategorie „Information & Kultur“ sind mit dabei: - Hauke Wendler (Buch, Regie+Produktion) und Carsten Rau (Produktion) mit „45 Min: Protokoll einer Abschiebung“ -Lars Barthel, Ralf Marschalleck und Andreas Voigt (alle Buch+Regie) sowie Barbara Etz (Produktion) mit „Als wir die Zukunft waren - 7 Geschichten aus einem verschwundenen Land“ - Philip Scheffner (Buch+Regie) mit „AND-EK Ghes… - Eines Tages“ - Simon Brückner (Buch+Regie), Sebastian Winkels (Buch+Schnitt) und Isabell Casez (Kamera) mit „Aus dem Abseits“ Carl-Ludwig Rettinger (Produktion) mit „Besessen“ - Carl Gierstorfer (Buch, Regie+Kamera) und Antje Boehmert (Produktion) mit „Ebola - Das Virus überleben“ - Grit Lederer (Buch+Regie) mit „Endstation Bataclan - Vom Busfahrer zum Attentäter“ - Lena Leonhardt (Buch+Regie) mit „Junger Dokumentarfilm: Hundesoldaten“ - Sung-Hyung Cho (Buch+Regie) mit „Zwei Stimmen aus Korea“ - Andreas Christoph Schmidt (Buch+Regie) mit „Schatten des Krieges: Das sowjetische Erbe / Das vergessene Verbrechen“ In der Kategorie „Kinder & Jugend“ - Jörg Haassengier (Buch, Regie+Kamera) mit „Hier und heute: Nordstadtkinder – Lutwi“ - Maike Conway (Buch) mit „Stark! – Ibrahim und Jeremia. Brüder auf Zeit“ Und in der Kategorie „Fiktion“ - Marc Bauder (Regie+Produktion) mit „Dead Man Working“ Alle Nominierungen für 2017 finden sich hier: http://www.grimme-preis.de/53-grimme-preis-2017/nominierungen/

05:55, 16.01.2017

HELLAS FILMBOX BERLIN – Emotional. Real. Radikal. 18.-22- Januar 2017 im Berliner Kino Babylon 5 Tage. 60 Filme. Über 15 Dokumentarfilme. Zahlreiche Deutschlandpremieren. Ausführliche Informationen unter: http://www.hellasfilmbox.de/

Hier geht's zum Post

11:16, 16.01.2017

Das von uns als AG DOK Nord organisierte Panel über Zielgruppen-Kampagnen und Strategien für den Dokumentarfilm mit einem Vortrag von Ben Kampas im Hamburger Klub-K am vorigen Freitag war ein voller Erfolg! Danke Ben!

12:09, 12.01.2017

Die AG DOK-Akademie startet mit einer ganzen Reihe neuer Seminare ins Jahr 2017 - u.a. zu "Investigativer Recherche", "Mobile Cinema - Filmen mit dem Smartphone", "Recherchekameras & Bildgestaltung" und vielen mehr... Eine vollständige Übersicht sämtlicher Seminare findet sich hier: https://agdok.de/de_DE/akademie Und direkt morgen Nachmittag in Hamburg findet ein Vortrag zum Thema "Marketing Kampagnen und Strategien für den Dokumentarfilm" statt. Ausführliche Infos und Anmeldung dazu hier: https://agdok.de/de_DE/marketing-kampagnen-und-strategien-fuer-den-dokumentarfilm Anmeldungen und Nachfragen bitte an: akademie@agdok.de

12:06, 12.01.2017

Die AG DOK-Akademie startet mit einer ganzen Reihe neuer Seminare ins Jahr 2017 - u.a. zu "Investigativer Recherche", "Mobile Cinema - Filmen mit dem Smartphone", "Recherchekameras & Bildgestaltung" und vielen mehr... Eine vollständige Übersicht sämtlicher Seminare findet sich hier: https://agdok.de/de_DE/akademie Und direkt morgen Nachmittag in Hamburg findet ein Vortrag zum Thema "Marketing Kampagnen und Strategien für den Dokumentarfilm" statt. Ausführliche Infos und Anmeldung dazu hier: https://agdok.de/de_DE/marketing-kampagnen-und-strategien-fuer-den-dokumentarfilm Anmeldungen und Nachfragen bitte an: akademie@agdok.de

02:05, 8.01.2017

Fritz-Gerlich Filmpreis: Ideen-Wettbewerb zum Thema “HATE SPEECH” für cross- oder transmediale, bzw. interaktive oder immersive Formate, deadline 14.05.17

12:32, 6.01.2017

Sieben Dokumentarfilme im Rennen um den Deutschen Filmpreis:

Hier geht's zum Post

05:01, 23.12.2016

Documentary filmmakers fear more legal challenges in Trump era:

05:00, 23.12.2016

ZDF muss sich öffentlich bei Polen entschuldigen, entscheidet ein Gericht in Krakau. Grund: die Ankündigung einer Dokumentation, in der das ZDF die Konzentrationslager Majdanek und Auschwitz "polnische Vernichtungslager" nannte

04:59, 23.12.2016

Gianfranco Rosi Interview: The ‘Fire at Sea’ Director Discusses His Oscar-Shortlisted Documentary

09:53, 22.12.2016

Andres Veiel mit Dokumentarfilm über Joesph Beuys im Bären-Rennen:

09:20, 17.12.2016

Nach 26 Jahren verlässt Grit Lemke, zuletzt Leiterin des Filmprogramms, DOK Leipzig. Lemke sagte unter den gegebenen Umständen könne sie sich nicht mehr vorstellen, dort zu arbeiten:

01:12, 13.12.2016

SOS an die Welt !!!

10:56, 13.12.2016

Stefan Lebert: "Es gibt ein paar Wegmarken, die zu den professionellen Genen eines Journalisten zählen. Dazu gehört der Tag, an dem Émile Zola im Jahr 1898 den unschuldig verurteilen Hauptmann Dreyfus in einem offenen Brief mit seinem flammenden "J’accuse" gegen die Staatswillkür verteidigt. ... Hier setzte in den Neunzigern das veränderte Selbstverständnis ein. Man träumte nicht mehr davon, gefürchtet zu werden, man wollte geachtet werden. ...in diesen Zeiten schaffte der Journalismus weitgehend die sogenannten Sozialreportagen ab, also die Nahaufnahmen aus den unteren Milieus, die Geschichten, die soziale Missstände anprangerten. Ach nein, will doch keiner mehr lesen, weiß man doch eh, was drinsteht, immer diese Klischees. Man wollte sich zur Elite zugehörig fühlen, man wollte sie nicht mehr kontrollieren oder konfrontieren. Das schließt sich ja auch aus: Wie bitte kontrolliert man sich selbst?" - Das gilt meines Erachtens auch für verschiedenste Formen des dokumentarischen Filmschaffens - im TV und auch im Kino. Vielleicht geht es vielen verständlicherweise darum den nächsten Auftrag zu bekommen und die Persönlichkeit eines querdenkenden Journalisten oder einer querdenkenden Dokumentarfilmerin ist nicht das, was sich Redakteure oder auch Zuschauer wünschen. Das Selbstbild einer ganzen Branche hat sich verändert. Die Folgen können wir auf der ganzen Welt mit Demokratiemüdigkeit oder Rechtsruck feststellen. So darf es aber nicht bleiben oder weitergehen. Es liegt an uns allen wieder zu den Werten zurückzufinden, die es wert sind diesen Beruf auszuüben. (Alice Agneskirchner)

04:41, 12.12.2016

Heute 2 Wettbewerbs-Ausschreibungen: Das 14. Mitteldeutsche Kurzfilmfestival führt auch die Kategorie "Dokumentation", es können - bis zum 16. Januar 2017 Filme bis zu einer Länge von 30 Minuten eingereicht werden (ab dem Produktionsjahr 2015). Ausführliche Informationen unter: http://www.kurzsuechtig.de/ Und beim CALL FOR PODCAST suchen der BR und Spotify noch - bis zum 31. Dezember 2016 neue Konzepte für Podcasts. Die besten Konzepte erhalten ein Budget zur Produktion einer Pilotfolge. Die fertigen Piloten werden auf callforpodcast.de veröffentlicht und in einer weiteren Runde von einer Crowd Jury bewertet. Die 3 Gewinner der zweiten Runde dürfen sich über ein Preisgeld sowie ein Angebot vom BR zur Produktion einer mehrteiligen Staffel freuen. Ausführliche Infos unter: https://callforpodcast.de/#start VIEL ERFOLG!

08:00, 10.12.2016

Der Landesrechnungshof Brandenburg entdeckt Mängel bei der Filmförderung: Förderentscheidungen seien nicht immer nachvollziehbar, es fehlt an Transparenz. Kritisiert wurden auch unzureichende Korruptionsprävention, fehlerhafte Berechnung des Regionaleffekts, und fehlende Kriterien für eine Erfolgskontrolle:

08:19, 8.12.2016

Frontal-21-Reporterin Birte Meier klagt gegen das ZDF, weil der Sender sie wesentlich schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen; die verdienen netto mehr als Meier brutto:

02:47, 8.12.2016

Deadline: 22.Dezember 2016 ! Documentary Campus Masterschool ist eine gute Möglichkeit für Filmemacher allen Alters – egal ob mit oder ohne Produzent - ihr Projekt weiter zu entwickeln. Man trifft auf andere Filmemacher, die in der selben Situation sind, wie man selbst, auf Mentoren und Tutoren und entwickelt nicht nur ins Blaue, sondern in einer gemeinsamen Atmosphäre, die einem ein Gerüst, weiterführende Gedanken, Informationen, Wissen und ein Kollegen-Netzwerk mitgibt. Noch kann man sich bewerben ... Viel Glück, Alice Agneskirchner Aktuell können Dokumentarfilmemacher und -produzenten ihre Projekte für die Masterschool 2017 einreichen. Unter dem Motto "New Focus. New Strategies." stehen im nächsten Jahr neue Formate und Technologien, neue Geschäftsmodelle sowie Finanzierungsstrategien im Vordergrund. Es können sowohl klassische Dokumentarfilme und -serien, als auch Crossmediale Projekte für den internationalen Markt eingereicht werden. Im Rahmen von vier Workshops unterstützen erfahrene Experten aus der internationalen Dokumentarfilmbranche die Teilnehmer aus ganz Europa dabei, ihre Projekte zu entwickeln, zu pitchen und zu finanzieren. Anmeldeschluss ist der 22. Dezember 2016. Weitere Informationen: http://www.documentary-campus.com/trainingoffers/masterschool/ Anmeldung über: http://www.documentary-campus.com/trainingoffers/masterschool/apply/ Mirona Miut Masterschool Coordinator Documentary Campus e.V. St.-Pauls-Platz 5 80336 München, Germany T: +49-89-410739-31http://www.documentary-campus.com

03:27, 7.12.2016

AG DOK-Akademie SEMINAR: "Recherchekameras und Bildgestaltung" Wann: 20.-22. Januar 2017 Wo: Köln Dozenten: Börres Weiffenbach und Helge Renner Die AG DOK führte im Nov. 2016 auf Initiative von Colorist Felix Trolldenier mit mehreren Kameraleuten einen großen Kameravergleichstest durch. Helge Renner präsentiert und erklärt uns die Ergebnisse. Der Fokus liegt dabei auf den kleineren und preiswerteren Kameras, die auch für professionelle Film- und Fernsehproduktionen geeignet sind. Mit dem im Workshop vermittelten Wissen eignen sich diese Kameras auch für AutorInnen ohne Kameraerfahrung, um erste Interviews und Recherchen durchzuführen. Der dipl. Kameramann Börres Weiffenbach (Grimmepreis, Deutscher Kamerapreis, Bayerischer Fernsehpreis) gibt uns zusätzlich einen Einblick in die Grundlagen der künstlerischen Bildsprache filmischer Erzählungen. Dabei geht es um die Haltung der Kamera, die Positionierung zum Thema und den Umgang mit der Technik. Im Wechselspiel von Vortrag, Filmbeispielen und praktischen Aufgaben werden die Themen des Workshops vertieft. Der Workshop richtet sich an AutorInnen und RegisseurInnen mit und ohne Kameraerfahrung! Ausführliche Informationen und Anmeldung unter: https://agdok.de/de_DE/recherchekameras

01:14, 6.12.2016

STIMMÜBERTRAGUNG MITGLIEDERVERSAMMLUNG VG BILD-KUNST: Wer nicht an der Außerordentlichen Mitgliederversammlung 2016 der VG Bild-Kunst am Freitag & Samstag, 16/17. Dezember 2016, in Bonn teilnehmen kann, kann seine Stimme an die AG DOK übertragen. Eine vorbereitete Übertragungs-Karte lag der Einladung bei. Neben einigen (eher unproblematischen) Satzungsänderungen steht in Bonn vor allem die Änderung des Verteilungsplans auf der Tagesordnung. Die AG DOK will verhindern, dass das zu Lasten des Dokumentarfilm-Genres geht. http://www.bildkunst.de/vg-bild-kunst/mitgliederversammlungen.html

08:41, 6.12.2016

Die Pressefreiheit wird heute 250 Jahre alt:

09:13, 4.12.2016

Einheitlicher Presseausweis wird wieder eingeführt - zu Lasten der kleineren Verbände wie zB. freelens?

09:05, 4.12.2016

Der Artikel Nr 1 in diesem Schweizer Autorenmagazin - über Cambridge Analytica von Mikael Krogerus und Hannes Grassegger- zeigt was FB-Likes gezielt gebündelt leisten konnten für den Brexit und für Trump ... ausgewertete Daten von Millionen Menschen, bieten Macht zur Manipulation oder Motivation - das wissen wir - irgendwie - hier versteht man wie's funktioniert.

02:52, 1.12.2016

Nur noch wenige Plätze frei für das Seminar "Produktion von Fernsehdokumentationen und Reportagen" wann: 10.-11. Dez. 2016 wo: in Freiburg Inhalt: In dem zweitägigen Seminar werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Grundlagen der Herstellung einer dokumentarischen TV-Produktion inkl. Strukturierung, Planung, Budgetierung, Finanzierung und Projektabwicklung anhand von Fallbeispielen aus der Produktionspraxis vermittelt ... Preise, Anmeldungen und ausführlichere Informationen unter: https://agdok.de/de_DE/seminar-produktion-von-fernsehdokumentationen-und-reportagen

aktuelle tweets Twitter Logo

AG_DOK

09:53, 18.01.2017

https://t.co/AcFKt3bjVI

AG_DOK

09:30, 18.01.2017

call for entries: Nachwuchspreis Beste Dokumentation/Beste Reportage, ausgeschrieben von Studio Hamburg für junge... https://t.co/kyBZz8WusF

AG_DOK

05:47, 18.01.2017

53. Grimme-Preis 2017-Nominierungen Mit insgesamt 13 Produktionen sind 20 AG DOK-Mitglieder auf der... https://t.co/GLM380Ycrp

AG_DOK

11:16, 16.01.2017

Das von uns als AG DOK Nord organisierte Panel über Zielgruppen-Kampagnen und Strategien für den Dokumentarfilm... https://t.co/hxidOfoUzF

AG_DOK

12:09, 12.01.2017

Die AG DOK-Akademie startet mit einer ganzen Reihe neuer Seminare ins Jahr 2017 - u.a. zu "Investigativer... https://t.co/hUpHhR2Q9l

AG_DOK

12:07, 12.01.2017

Die AG DOK-Akademie startet mit einer ganzen Reihe neuer Seminare ins Jahr 2017 - u.a. zu "Investigativer... https://t.co/9FWcErMiBD