Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

aktuelle tweets Twitter Logo

AG_DOK

03:51, 22.09.2016

"We are still here | Veðrabrigði" - ein Film von Yeti Films Trailer: https://t.co/mDXa3OU0zi Termine:... https://t.co/wMOWmtHh7L

AG_DOK

08:55, 22.09.2016

Ein unmoralisches Angebot (Originaltitel: Indecent Proposal) ... https://t.co/yocsbpqRH9

AG_DOK

03:11, 21.09.2016

Jetzt auch in "Blickpunkt Film": Den Dokumentarfilmbereich zu einem "Versuchslabor" machen. Mit dieser Forderung... https://t.co/h0IY6sTNGR

AG_DOK

09:50, 21.09.2016

Kinopremieren heute Abend in Hamburg und Köln: MALI BLUES von Lutz Gregor https://t.co/hpAQDpKiTc

AG_DOK

02:30, 19.09.2016

Jetzt online: Ein Beitrag des AG DOK-Vorsitzenden Thomas Frickel in der aktuellen Ausgabe von "Politik & Kultur",... https://t.co/57Y1bvffJX

aktuelle Facebook posts Facebook Logo

03:51, 22.09.2016

"We are still here | Veðrabrigði" - ein Film von Yeti Films Trailer: http://wearestillhere.is/ Termine: 22.09.16 und 26. - 28.09.16, 18:00 Uhr Ort: ACUDkino Veteranenstrasse 21 D-10119 Berlin Tel.: 49-(0)30 -44 35 94 98 https://www.acudkino.de/Programm/We_are_still_here/5413

AG DOK (Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm e.V.) shared BFS Bundesverband Filmschnitt Editor e.V.'s photo.

08:55, 22.09.2016

Ein unmoralisches Angebot (Originaltitel: Indecent Proposal) ...

03:10, 21.09.2016

Jetzt auch in "Blickpunkt Film": Den Dokumentarfilmbereich zu einem "Versuchslabor" machen. Mit dieser Forderung positioniert sich die AG DOK in der Diskussion um Kino-Sperrfristen in einer Wortmeldung für Blickpunkt Film - der vollständige Beitrag unter diesem Link: https://agdok.de/de_DE/mehr-mut-zur-innovation

Hier geht's zum Post

09:50, 21.09.2016

Kinopremieren heute Abend in Hamburg und Köln: MALI BLUES von Lutz Gregor

02:30, 19.09.2016

Jetzt online: Ein Beitrag des AG DOK-Vorsitzenden Thomas Frickel in der aktuellen Ausgabe von "Politik & Kultur", der Zeitung des Deutschen Kulturrates, mit der Überschrift: "Versuchslabor für die Kino-Zukunft" https://agdok.de/de_DE/versuchslabor-fuer-die-kino-zukunft

Hier geht's zum Post

02:51, 7.09.2016

Die Berlinale vergibt 2017 erstmals einen mit 50.000 Euro dotierten Dokumentarfilmpreis. Nominiert werden etwa 18 Filme aus den verschiedenen Reihen des Festivals, die Entscheidung trifft eine dreiköpfige Jury... http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/news/188614/index.html

Hier geht's zum Post

12:46, 5.09.2016

"Herstellungszusammenhänge und Zukunft von Essayfilmen" - DOKU.ARTS-Symposium Am Freitag, den 7. Oktober 2016, findet von 10–18 Uhr im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums (Unter den Linden 2, 10117 Berlin) ein Symposium zum Thema "Herstellungszusammenhänge und Zukunft von Essayfilmen" statt. - Konferenzsprache ist Englisch - die Teilnahme ist kostenlos - Anmeldung erforderlich unter: info@doku-arts.de Ausführliche Infos unter: http://www.doku-arts.de/symposium

Hier geht's zum Post

12:17, 3.09.2016

Liebe Dokumentarfilmemacher*innen, die Sommerpause geht zu Ende, unser Programmangebot der nächsten Monate mit spannenden und informativen Seminaren und Workshops steht online: https://www.agdok.de/de_DE/akademie. Den Auftakt macht das Tagesseminar: "Musik-, Zitat- und Persönlichkeitsrecht" unter Leitung von RA Christlieb Klages am 23.09.2015. Am 14. und 15. Oktober 2016 steht dann an zwei Tagen mit Grimme-Preisträgerin Loretta Walz das "Interview im Dokuementarfilm" im Mittelpunkt. Jetzt schon vormerken: Die abendliche Filmvorführung von "Die Frauen von Ravensbrück" und anschließende Diskusstion mit der Regisseurin steht jedem offen, nicht nur den SeminarteilnehmerInnen. Vom 17. bis 19. November bietet Kerstin Stutterheim ihr stets sehr nachgefragtes Seminar zu "Dramaturgie im und für den Dokumetarfilm" erneut an. Achtung - begrenzte Teilnehmerzahl! Und zum Jahresausklang bietet der Workshop "Social Media für Dokumetarilmer*innen" mit Annekathrin Otto am 2. und 3 Dezember 2016 Gelegenheit, sich mit neuen Kommunikations- und Präsentationkanälen zu beschäftigen. Für mehr Informationen oder Buchungen bitte eine Mail an akademie@agdok.de oder auf der Webseite: https://agdok.de/de_DE/akademie.

09:55, 2.09.2016

Streamingdienste mit Sitz im Ausland wie Netflix und Amazon Prime müssen künftig ebenfalls die Filmabgabe nach Filmförderungsgesetz zahlen, entscheidet die EU-Kommission:

Hier geht's zum Post

11:59, 31.08.2016

Deutscher Kulturrat: Forderung nach Abschaffung Künstlersozialversicherung ist asozial

01:10, 29.08.2016

BILDERSTRÖME: Symposium der dfi zur Visualisierung von Geschichte im Dokumentarfilm, 29.09.–01.10.16, Filmforum NRW, Köln

02:38, 26.08.2016

Dokumentationen sind bei Sendern derzeit gefragt wie nie. Bald starten zwei Kanäle, die sich darauf spezialisiert haben:

AG DOK (Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm e.V.) added 5 new photos — at Haus am Kleistpark.

09:34, 16.08.2016

Ausstellung im HAUS am KLEIST-PARK in Berlin - Fotos von Ostdeutschen Grenzsoldaten auf die Mauer in Richtung West-Berlin - kuratiert und zu Panoramen zusammengesetzt von Arwed Messmer. Nur noch bis 21.August. Unbedingt hingehen! (Alice Agneskirchner)

08:42, 9.08.2016

"Die Geheimniskrämerei von ARD und ZDF bei der Honorierung der „Fußballexperten“ ist kein Einzelfall; sie steht stellvertretend für etliche Transparenzdefizite beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk." - Professor Dr. Friedrich Schoch - er lehrt öffentliches Recht an der Universität Freiburg und ist Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg

10:14, 8.08.2016

"Was wir brauchen, ist ein grundsätzlich anderes öffentlich-rechtliches Fernsehen, anders strukturiert, anders organisiert, anders ausgerichtet, bereit, Fehler zu machen, weil man das Richtige versucht." Georg Diez im SPIEGEL

07:35, 2.08.2016

Die ARD hat in ihrem ersten Produzentenbericht ausgewiesen, dass 2014 von allen ARD-Anstalten 8,8 Mio. Euro für Dokumentationen in Auftrag gegeben worden sind. Die ARD verfügt über ca. 5,5 Milliarden Euro im Jahr. Für Dokumentarfilme wurde somit 0,16 Prozent der zur Verfügung stehenden Mittel ausgegeben.Im ersten Programm der ARD werden 27 Prozent des Budgets in Sportsendungen investiert. Diese füllen 8 Prozent der Programmfläche. Wenn man die Minutenpreise auf einer globalen Statistik ansieht, stellt man fest, dass selbst der Wetterbericht teurer ist als ein Dokumentarfilm. (Interview mit Thomas Frickel in MEDIENPOLITIK.net)

03:06, 1.08.2016

Mal was Inhaltliches - Die Frage: was kann oder soll - ein "guter" Trailer bewirken? Wann ist ein Trailer gut? Das beschäftigt alle von uns immer wieder mal - hier ein gelungener Exkurs. (Noch schöne Ferienzeit wünscht Alice Agneskirchner)

08:20, 29.07.2016

Ein Blick nach USA - those Documentary Projects got funded by Tribeca Fund

06:53, 26.07.2016

SOMMERFEST DER AG DOK NORD IN HAMBURG. Donnerstag, den 28. Juli 2016, ab 19 Uhr. Auf der STUBNITZ, Kirchenpauerkai 29 (U4 Hafencity Universität und dann nur noch ein paar Schritte über die Baakenhafen Brücke). Anmeldung unbedingt erforderlich. martina.fluck@yucca-filmproduktion.de oder stenner@stennerfilm.de

Hier geht's zum Post

05:21, 26.07.2016

Joachim Huber im Tagesspiegel: …“Wer Milliarden im Zwangsverfahren einnimmt, aber verschweigt, wie er die Millionen ausgibt, der handelt zwanghaft falsch. Es geht um Geld, mehr noch, es geht um Glaubwürdigkeit.“

06:45, 21.07.2016

SPORT AUSSER RAND UND BAND: Insgesamt 6,22 Millionen Euro, habe die ARD zwischen 2007 und 2010, lt. „kress-pro“, an die Fußballexperten Netzer/Delling gezahlt. Kress beruft sich auf einen vertraulichen Bericht des Landesrechnungshofes in Rheinland-Pfalz...

04:18, 20.07.2016

Löhne 50% unter dem üblichen Tarif ... Debüt-Film-Klassifizierung obwohl es die 15. Regiearbeit war ... man könnte auch sagen das ist Betrug ...

09:24, 18.07.2016

Abschied vom traditionsreichen Münchner „Maxim“-Kino; nach der Sommerpause wird neu eröffnet:

08:14, 16.07.2016

Claudius Seidl in der FAZ: Die Quoten-Hörigkeit der TV-Sender ist obsolet: 50 Millionen Deutsche schauen kein TV mehr ...

12:21, 16.07.2016

Unsere hochbezahlten Ö-R Sender schlafen (inkl. PHOENIX, TAGESSCHAU 24; ..) Euronews berichtet (zurückhaltend) LIVE... http://de.euronews.com/nachrichten/livestream/