Welcome

The project is part of the [Kulturserver-Partnernetzwerks]http://ggmbh.kulturserver.de/de_DE/partners . Please enter your personal data here because they are the basis of our contact with you, if you have any problems or questions.

user_panel_admin_pane_header

user_panel_anchors_desc

Your application

cb-address  //  enter your group, company or institution

film App  //  user_panel_film_desc

user_panel_postlist   //  user_panel_postlist_desc

title_akademie

SEMINAR: Investigative Recherche, Undercover arbeiten, Umgang mit Whistleblowern

29. + 30. Okt. 2020 in Berlin, Referent: Prof. Dr. Kim Otto

from 21.11.2019

Fälschungen und Lügen aufdecken, hinter die Kulissen schauen, Fakten und Zusammenhänge aufzeigen – das sind Aufgaben des investigativen Journalismus. Aber wo findet man investigative Themen, was sind die richtigen Recherchewege, welche (Auskunfts-)Rechte haben JournalistInnen, wie gehe ich mit ProtagonistInnen und InformantInnen (WhistleblowerInnen) um, welche Drehvorbereitungen sind beim Einsatz einer versteckten Kamera wichtig?

Diese Fragen werden im Seminar an konkreten Beispielen behandelt, aktuelle Projekte zur Rollenreportage und Undercover vorgestellt und gemeinsam unter journalistischen, rechtlichen und ethischen Fragestellungen diskutiert.

 

Dozent

Prof. Dr. Kim Otto arbeitet seit 2015 als Professor für Wirtschaftsjournalismus an der Universität Würzburg. Davor war er von 2007 bis 2015 Professor für Journalistik an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK). Seinen Doktortitel erlangte er an der Universität Dortmund. Danach volontierte er im Westdeutschen Rundfunk. Kim Otto arbeitet seit 2001 für das ARD-Politmagazin „Monitor“ und produzierte dort weit über 200 Beiträge. Auch drehte er dutzende Dokumentationen für die ARD/WDR-Dokureihe „die story“. Neben diversen anderen Preisen wurde Kim Otto 2007 mit dem Adolf-Grime-Preis ausgezeichnet.

 

Themen

Was ist investigativ?
Wie finde ich investigative Themen?

Recherche
Rechercheplan
Quellen: Wo hätte man recherchieren müssen/können /sollen?
Personenrecherche
Recherche vor Ort
Auskunftsrechte von Journalisten

Whistleblower
Umgang mit InformantInnen
Schutz von InformantInnen
Rechtslage, Bsp. Datenhehlerei

Interview
Vorbereitungen, Drehorganisation
Inszenierungen im Interview
Das "feindliche" Interview

 

Zeit + Ort

29. und 30.10.2020- jeweils von 10 bis 18 Uhr
(Mittagspause 13 bis 14:30 h, Möglichkeit zum Austausch und Networking der Teilnehmer untereinander)

Zunftwirtschaft in der Arminiusmarkthalle
Arminiusstrasse 2
10551 Berlin - Moabit
(Nähe U-Bahnhof Turmstrasse)

 

Teilnahmegebühren

AG DOK-Mitglieder: 255 Euro
Studierende und Mitglieder kooperierender Berufsverbände*: 290 Euro
Nicht-Mitglieder*: 350 Euro

Prämiengutscheine des Programms Bildungsprämie werden akzeptiert!

*Die Gebühren-Ersparnis bei einem Beitritt zur AG DOK kann so groß sein, dass sie neben dem Besuch des Seminars zusätzliche die Mitglieder-Leistungen erhalten und insgesamt trotzdem weniger zahlen, daher kann sich ein Blick auf unsere Leistungsübersicht und die Beitragstarife lohnen.

Für Buchungen bitte eine Mail mit Rechnungsanschrift an: akademie@agdok.de

go_to_onepager_overview_window