Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Blackbox Filmdienst

Black Box Nr. 264 / März-April 2017

vom 11.04.2017

Regie – ein Gewerk wie jedes andere?

Ein Gespräch mit Angelina Maccarone über die Rolle der Filmkunst im Filmfördersystem und im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die mangelnde Wertschätzung der Regie in Deutschland und das Nachwuchsprogramm ‚Leuchtstoff’.

Mut zur Internationalität.

Auch Nachwuchsfilmer peilen verstärkt Koproduktionen an.
Von Reinhard Kleber.

Unter der Gender-Lupe – heute: Die Film- und Medienstiftung NRW

Und weiter geht es mit der Untersuchung der Vergabe von Filmfördermitteln unter dem Gender­aspekt. Den Anfang machte der FilmFernsehFonds Bayern (siehe black box Nr. 261 von Oktober/November 2016), der in den vergangenen zehn Jahren 17% seiner Fördermittel für Kinospielfilme an Projekte mit weiblicher Regie vergab.

Trotz Erfolge gibt es filmpolitisch noch einiges zu tun

Ein Gespräch mit Ursula Höf, Cutterin/Editorin und Dozentin u.a. an der Filmakademie in Ludwigsburg und der internationalen filmschule in Köln, von 1972 mit Unterbrechungen bis 2014 Verwaltungsrat- und Gremienmitglied der FFA.

... lesen Sie den vollständigen Artikel als Mitglied der AG DOK ...

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten