Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Blackbox Filmdienst

Black Box Nr. 273 - Mai/Juni '18

Filmpolitischer Informationsdienst

vom 04.06.2018

Das wollen wir – und zwar sofort!

Anfang April 2018 trafen sich in Frankfurt/M im Rahmen des Lichter Filmfest alte und junge Akteure aus der deutschen Filmbranche, um über die Zukunft des deutschen Kinos nachzudenken.

Das Filmfördersystem - eine elegante Form der Korruption

Von Helmut Herbst.
Um ihrer Arbeit die nötige Aufmerksamkeit und ihren Forderungen ein Forum zu verschaffen, gibt es für die unabhängige Filmszene wohl keinen besseren Ort als ein von ihr selbst organisiertes Film-Festival.

Auf der Suche nach den jungen Wilden

Von Tanja Krainhöfer.
In Berlin, Saarbrücken und Hof wünscht man sich mehr Abseitiges von den Machern von morgen.

Ein bundesweiter Nachwuchstopf wäre ein interessanter Ansatz

Ein Gespräch mit Claudia Tronnier, Leiterin der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel.

Nach MeToo nun IchNicht?

Von Ellen Wietstock.
Als sich der ‚Zeit‘-Herausgeber Giovanni di Lorenzo bei einer Fernseh-Talkrunde zum Fall Dieter Wedel fassungslos die Frage stellte, warum so viele Leute vom Verhalten des Regisseurs gewusst, so lange geschwiegen und weiter mit ihm gearbeitet hätten, wurde im Kreis der Diskutanten zu­stimmend genickt.

Zurück zum Kollektiv

Von Silvia Hallensleben.
Zu Zeiten verschärfter Konkurrenz und Individualisierung erleben als Gegenbewegung gemeinschaftliche Arbeitsformen diskursiv und auch praktisch eine neue Blüte. Das gilt auch für den Filmbereich verschiedener europäischer Länder.

Förderentscheidungen

... lesen Sie den vollständigen Artikel als Mitglied der AG DOK ...

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten