Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abonnieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Ihre persönliche Kurzpräsentation im Rahmen der AG DOK

Willkommen im Editor-Bereich zur Erstellung und Verwaltung von OnePagern. Sie können damit in wenigen Arbeitsschritten ein persönliches Portfolio erstellen, Einrichtungen oder ein Werk vorstellen oder eine Geschichte erzählen ... weitere Infos

-------------------------------------

OnePager bearbeiten  //  Starten Sie die Bearbeitung

Akademie

ONLINE-SEMINAR: Musikrecht, Urheberrecht, Zitatrecht, Persönlichkeitsrecht und DSGVO

3. Juni 2022 - Dozent: RA Christlieb Klages

vom 10.01.2022

Per Zoom

Zur Grundlage unserer Filmarbeit gehören immer das Urheberrecht, Musikrecht, Persönlichkeitsrecht und Zitatrecht. Diese regeln den gesamten Prozess von der Entstehung eines Werkes über die Vermarktung bis hin zur Nutzung durch die Zuschauer*innen. Über Jahrzehnte hinweg hat sich ein komplexes Regelwerk entwickelt, dessen Grundkenntnis zum Handwerkszeug eines jeden Filmemachers/Filmemacherin gehört. Nur wer die gesetzlichen Regelungen kennt, vermeidet Ärger und gerichtliche Auseinandersetzungen beim Herstellen, Bearbeiten und Publizieren eines Films, dem Vertrieb einer DVD oder dem Abschluss eines Lizenzvertrages. Damit wir immer wiederkehrende Fehler vermeiden können, benötigen wir juristisches Grundwissen, das uns Rechtsanwalt Christlieb Klages - für alle verständlich - vermitteln wird. Ziel des Seminars ist der mühelose und kompetente alltägliche Umgang mit diesem Content und den dazugehörigen Rechten.

Insbesondere werden auch einige n e u e Regelungen der Reform des Urheberrechts im Mai 2021 behandelt.

Christlieb Klages ist einer der renommiertesten Anwälte Deutschlands und erstritt für die AG DOK erfolgreich den VFF-Rechtsstreit um die Vertragsklausel in Fernsehverträgen und das YouTube Urteil. 2018 gewann er vor dem Bundesgerichtshof ein Urteil zur Stärkung der Rechte der NutzerInnen sozialer Netzwerke. Das sorgte bundesweit für Aufsehen, weil dadurch Internet-Plattformen, wie z.B. FB Grenzen gesetzt wurden.

 

Dozent

Christlieb Klages ist seit vielen Jahren tätig in den Bereichen neue Medien, Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Äußerungsrecht, Wettbewerbsrecht und Datenschutz. Er ist seit 2006 Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, seit 2011 zertifizierter Mediator, externer Lehrbeauftragter des ITM der Universität Münster und unterrichtete über 20 Jahre an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin Film- und Urheberrecht. Er vertritt als Vertragsanwalt die Interessen der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG DOK). Klages ist Herausgeber eines Buches zum Filmrecht sowie Autor von wissenschaftlichen Aufsätzen. Klages hat einige bedeutende höchstrichterliche Gerichtsentscheidungen herbeigeführt, die in der Fachpresse veröffentlicht wurden.
Siehe hier: http://klages.legal/urteile/

 

Seminarablauf

Block I: 11.00h – 12.30h

Musikrecht

Das Musikrecht ist für viele FilmemacherInnen ein Buch mit sieben Siegeln. Es gibt verschiedene Berechtigte, etwa Verlage, Verwertungsgesellschaften, Komponisten, MusikerInnen und Veranstalter. Den Umgang mit Begriffen wie Master Use Lizense und Synch Rights werden wir uns erarbeiten. Dies ist notwendig bei einen globalen Markt für Filme und zugleich bei territorial zersplitterter Rechtswahrnehmung. Im ersten Block wollen wir versuchen, das Knäul zu entwirren.

Mittagspause 12.30h – 13.30h (60 Min)

Block II: 13.30h – 15.00h

Zitatrecht / Persönlichkeitsrecht / Urheberrecht / DSGVO

Am Nachmittag befassen wir uns mit dem Zitatrecht und anderen Schrankenregelungen im Detail sowie Fragen des Persönlichkeitsrechts; Vorschriften, die für jede/n FilmemacherIn von besonderer Bedeutung sind. Insbesondere wollen wir uns mit dem Thema: Persönlichkeitsrecht der ProtagonistInnen befassen und mit dem Urheberrecht der DokumentarfilmerInnen. Außerdem werden Fragen zur DSGVO beantwortet.

  

Teilnahmegebühren

  • AG DOK-Mitglieder: 50,00 Euro, plus MwSt
  • Studierende* u. Mitglieder anderer Berufsverbände*: 75,00 Euro, plus MwSt
  • Nicht-Mitglieder*: 100,00 Euro, plus MwSt

    *Die Gebühren-Ersparnis bei einem Beitritt zur AG DOK kann so groß sein, dass sie neben dem Besuch des Seminars zusätzliche die Mitglieder-Leistungen erhalten und insgesamt trotzdem weniger zahlen, daher kann sich ein Blick auf unsere Leistungsübersicht und die Beitragstarife lohnen ...

Für mehr Informationen oder Buchungen bitte eine Mail an akademie@agdok.de

OnePager bearbeiten