Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abbonieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

Sunny Side of the Doc 2018

Berichte von Anja Unger und Björn Jensen

vom 06.08.2018

Von Björn Jensen:

Die Sunny Side of the Doc gehört zu den Top Events des Jahres. Die hohe Teilnehmerzahl in der deutschen Delegation beweist das große Interesse der deutschen Dokumentarfilmbranche an diesem Event. Auf der Sunny Side kann man - in ruhigerer Atmosphäre als auf den großen Messen - Redakteure, Filmemmacher, Produzenten, Sender, Verleiher und Innovatoren aus 60 Ländern treffen. Die Sunny Side ist ein Ort, um kreative und finanzielle Zusammenarbeit zu fördern, sich über die neusten Trends in der Branche zu informieren, zu Pitchen oder die Pitche anderer zu verfolgen, und einen Zugang zu Talenten aus den „emerging markets“ (vor allem Asien und Südamerika) zu bekommen und sich zu vernetzen.

Wie der Name schon sagt, widmet sich die Sunny Side dem Dokumentarfilm. Es waren über 2.000 Teilnehmer anwesend. Firmen, Länder und Regionen sind mit eigenen Ständen (insgesamt 120) vertreten. Es gab ein Pitching-Forum und ein Forum für Mulitplattformprojekte, Panels zu aktuellen dokumentarischen Themen und Workshops. Darüber hinaus standen Experten kostenfrei zur Verfügung, bei denen man eine kurze Einzelberatung buchen konnte. Das Besondere an den Sunny Side-Events ist das hohe Verhältnis zwischen den sogenannten Entscheidungsträgern (Einkäufern, Vertrieben, Redakteuren) und den Produzenten/Regisseuren.

AGDOK-Mitglieder Pauline Mazenod und Björn Jensen haben zusammen mit Jean-Jacques Peretti ein Panel durchgeführt: Wie kann man am besten die Sunny Side für sich nutzen und welche Strategien sollte man in der Zusammenarbeit mit einem Weltvertrieb beachten.

German Documentaries ist dort seit vielen Jahren mit einem Stand vertreten, über den man sich zu vergünstigten Konditionen akkreditieren kann. Newcomer, deren Filme für die Pitches ausgewählt wurden, erhalten unter bestimmten Bedingungen Zuschüsse zu den Reisekosten über German Films. Die Regeln dazu finden sich hier: https://agdok.de/de_DE/german-films. Ansprechpartner dafür ist Bernhard Simek: simek@german-films.de

German Documentaries organisierte bereits zum vierten Mal einen Networking-Event, bei dem man in zwangloser Atmosphäre Kontakte knüpfen konnte.

Von den 9 Pitching Awards wurden 4 an deutsche Dokumentarfilmproduktionen vergeben:
WEST LAKE IDF AWARD AT SUNNY SIDE OF THE DOC FOR THE BEST ARTS, CULTURE & HERITAGE PROJECT
THE MYSTERY OF THE PINK FLAMINGOS – Los Hermanos Polo, Spain

BEST NATURAL HISTORY & WILDLIFE PITCH
THE MYSTERY OF THE PINK FLAMINGOS – Los Hermanos Polo, Spain

BEST SOCIAL & HUMAN INTEREST PITCH
INSIDE LEHMAN BROTHERS – KM (France), Intuitive Pictures (Canada)

BEST SCIENCE PITCH (CO-ORGANISED BY EBU)
PLEASURE AND PAIN: THE SCIENCE OF LOVE – a-o-buero, Germany

BEST CULTURE & DIGITAL CREATION PITCH
TOTO’S HOUSE – Xinxin Liu, China

BEST HISTORY PITCH
LEBANON WAR: GAME OF CHAOS – Gebrueder Beetz Filmproduktion Hamburg GmbH & Co. Kg, Germany

THE SMASH18 AWARD
PLEASURE AND PAIN: THE SCIENCE OF LOVE – a-o-buero, Germany

THE AB GROUPE PRIZE
THE SUPERPOWERS OF THE BEAR – Le Cinquième Rêve, France

FIPADOC Prize
BLACK IS BACK - THE RETURN OG THE VINYL – Marco Polo Film AG, Germany

 

Standbericht Sunny Side 2018

Von Anja Unger:

2018 waren bei der Sunny Side Besucher aus über 60 Ländern anwesend. Die Messe hat sich räumlich vergrössert und damit den innovativen Technologien, Internet-Formaten, SvoD-Platformen und kulturellen Institutionen im Maritim-Museum eine eigene Ausstellungshalle gewidmet (anwesend waren Museen, Aquarien und andere publikumsträchtige kulturelle Träger, die vermehrt audiovisuelle Inhalte verwenden sowie Anbieter von 360°, Hologrammen, Sound Installationen, VR und AR).

Neu bei der Sunny Side auch: die Zusammenarbeit mit dem ab Januar 2019 veränderten Festival FIPA (Biarritz), das sich ab jetzt unter dem Namen Fipadoc nur noch dem Dokumentarfilm widmet und zum Star unter den französischen Dokumentarfilmfestivals entwickelt werden soll. Eine anfängliche Überlegung Markt und Festival im Juni in La Rochelle zusammenzulegen, wurde zugunsten der beiden Standorte und der unterschiedlichen, bereits etablierten Terminen aufgegeben.

Die französische Verwertungsgesellschaft SCAM präsentierte auf der Sunny Side eine großangelegte Einkommensstudie der Dokumentarfilmautoren und –regisseure. Da die AGDOK vor nicht langer Zeit ähnliches untersucht hat, befindet sich am Ende des Standberichts eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Abschliessend ein Ausblick auf das kommende Jahr:
2019 wird die Sunny Side ihren 30. Geburtstag feiern. Und das betrifft Deutschland ganz besonders, denn es wird Länderschwerpunkt sein! In Planung sind ein großer gemeinsamer Stand für die deutsche Delegation, sowie Panels und Round Tables. Erste Ideen wurden vor Ort diskutiert. Mehr dazu im Laufe des Jahres. Thematisch wird die Wissenschaft im Vordergrund stehen.

Stand:

HUBUmedia, China Angela Tseng
International Acquisition Manager, Hubu Media
BEIJING,CHINA.
Mobile&WhatsApp:+86 15810565448
Skype: angelazjtz
tongzi@hubumedia.com.cn
angelazjtz@sina.com
Hubu: eine der grössten Programm-Lieferanten von China Central Television (CCTV).
Haben bereits international koproduziert mit National Geography, Discovery, BBC... etc.
Gesucht werden: Free TV rights
-Wildlife/Nature (-> grösste Anfrage)
-History, People & Science
-Entertainment (e.g. musical concerts/ big circus)

 

Lagaveta Producciones
Chaxi Leal, executive producer
+34 822 179 949
chaxi@lagavetaproducciones.com
Eduardo Cubillo, director& producer
+34 822 179 949 und +34 635 261 032
cubilloblasco@gmail.com
Produktionsfirma aus Tenerifa
Suchen Koproduzenten für 2 Projekte; Vertrieb für eines das in Fertigstellung ist
Finanzierungsmöglkeit: fiscal incentive Canari Islands (40 %) auch für ausländische Firmen
1) LOLAS (zu 60 % finanziert) langer Dokumentarfilm :
Ältere Frauen im Alter von ca. 80 Jahren, haben Verein gegründet in Tenerifa, um ihre Rechte in ihrem Wohnviertel zu verteidigen – visuell und vom Energielevel hat es einen « Buena Vista » Flair – ohne die Musik und eben mit Frauen
TRAILER: https://vimeo.com/267571925 Human Affairs/Comedy
Synopsis. A theatre play, a little dog hit by a car, a demonstration of ladies in their 80s on a war footing, a village ruled by women. it is a tale of friendship, courage, love and joy of life. The Lolas will make you laugh, cry, learn and, eventually, will steal your heart.
2) Hardcore, Breakbeating the World. Development : frühes Entwicklungsstadium, suchen Finanzierung & Koproduktionspartner
TRAILER: https://vimeo.com/274445676 (password: Hardcore)
Feature documentary. History/Music. Do you remember the rave scene in the late 80’s and early 90’s? Tracksuits, electronic music and synthetic drugs left a mark in a whole generation. This is the story of the producers who made possible that scene. A voyage 30 years after the beginnings of dance music.

 

MARE FILMS
Antonio Gomez-Olea Producer
+34 649881479
Andrés Sanz Director
+34 6 58591578
elcuadro.marefilms@gmail.com
Madrid
THE PAINTING – El Cuadro
Koproduzent gesucht – KUNST
Velasquez- Riesen-Gemälde « las meninas » (Prado) , Film visuell sehr beeindruckend (es geht um Perspektiven, Spiegelungen im Spiegel im Bild etc), hochkarätige Kunsthistoriker und andere Spezialisten werden interviewt
Thriller-artig aufgebaut « what is going on in that room ? »
Tolle Bilder !
Antonio arbeitet an dem Film seit 4 Jahren, Dreharbeiten noch nicht beendet.
Geplante Fertigstellung für März 2019
ein frz. Koproduzent ist bereits interessiert (Les Films d’Ici)

 

Agence Museo
Caroline Breton, responsable expositions & films documentaires
+33 620 91 5699
caroline@agence-museo.com www.agence-museo.com
Suchen Koproduzenten/ Funding für eine Serie 10 x 26 minuten mit Francis Hallé, sehr bekannter frz Botaniker
Teaser kann bei Interesse zugesendet werden
Kernidee : botanische Gärten rund um die Welt, besondere Pflanzen erklären
Agence Museo ist ein eigenes Konzept : sie begannen als Verlag für die Arbeiten von Francis Hallé, dann kamen Ausstellungsprojekte hinzu und nun schliesslich die audiovisuelle Seite.

 

Faik Grbovic, Filmmaker
faikgrr@gmail.com
+44 7950 555054
Faik ist London-based, sucht Koproduzenten/ Finanzierung für Projekt über politische Entwicklungen in Mazedonien, auch künstl. Input (z.B. Kameraman aus D) ok.
1/3 der Finanzierung ist gesichert (mazedonische Filmförderung), Gesamtbudget : 140.000 US$
Quo Vadis, Maceonia ?
Film ist der politischen Entwicklung in Mazedonien in den vergangenen 10 Jahren gewidmet – Situation in Mazedonien als Vorreiter und Spiegel der aktuellen Entwicklungen in Europa und von daher gutes Vergleichs-Moment und Analyse-Instrument (Aufkommen und Erfolg der populistischen Parteien und Strömungen)
er selbst hat Mazedonien vor 25 Jahren verlassen

 

Why so serious productions
Benoît Pergent
benoit@whysoseriousproductions.fr
+33 650 11 62 89
CRAFT BEER REVOLUTION
Dokumentar-Serie 7 x 52’/ 4K
Host: David Boring / Esteban (Schauspieler, Sänger, Bierbrauer), englisch-sprachig
Selbstgebrautes Bier als Ausdruck einer Underground-Kultur?
Micro-Brauereien schießen in den letzten 5-10 Jahren überall aus dem Boden – eine Art von Revolution (z.B. Brussel beer projekt, München The Republic)
Folgen in F, D, UK, Belgien, USA, Afrika (Ghana), Asien
Development: frühes Stadium

 

Stanislav Dordik, Head of videoone.pro
Kiev, Ukraine
info.viocg@gmail.com
production studio from Kiev, Ukraine.
Suchen Koproduzenten für "Money from Seashell to Bitcoin" (2K 5x52' or 10x26').
trailer - https://vimeo.com/261653936
haben bereits eine Serie über die Geschichte des Geldes für ihren Sender produziert (52x5')
neues Projekt ist die international angelegte aktuelle Fortsetzung dazu

 

Georama TV Productions
Nicolas KOUTSIKAS
Mob:+33 695 501058
MEGAFIRES: THE GLOBAL THREAT, Regie : Cosima Dannoritzer,
international scientific investigation
Hat bereits ARTE France an Bord, sucht trotzdem noch dt. Koproduzenten
Pitch: All over the globe, the frequency and scale of wildfires is increasing exponentially;
devastating megafires rage out of control, destroying lives, homes and our forests. This
film follows a dedicated global community of fire fighters, scientists and fire experts as
they develop a radically new approach to facing this unprecedented threat. Can we learn to deal with wildfire before our forests, cities and our climate are changed forever?
Delivery: November 2019 ; 90 und 2x52 min
https://vimeo.com/267569279
pass :chemarms

 

Supermouche Productions
François Ladous, producteur, Epinal
f.ladsous@supermouche.fr
+33 6 85 08 66 52
suchen Koproduzent für Projekt über Musiker Delassus – will noch kurzes treatment schicken. Frühes Entwicklungsstadium

 

bilibili
Bo Zhang, China
zhangbo@bilibili.com
Ist ein Social media Angebot in China. Mischung aus Youtube und Netflix. Sie schalten Werbung zu den Filmen und beteiligen den Rechteinhaber an den Erlösen. Startk wachsende Firma. Investieren auch in Animation und Gaming.
Sie kaufen an, Koproduzieren, Kofinanzieren und machen presales. Suchen Dokumentarfilme aller Genres und Themen, ausser social issues, politics, crime.

 

SONSTIGES

L'HARMATTAN VIDÉO
Rémi LANGE , chargé d’édition DVD / VOD
5/7 rue de l'école Polytechnique 75005 Paris.
Tel: 01 80 89 90 01 / 06 12 48 35 01
edition@harmattantv.com
www.harmattantv.com
renommierter DVD-Vertrieb in F, suchen geeignete Dokumentarfilme
-Rechteumfang :
Weltweit (aber auch auf frz-sprachige Gebiete, bzw. Frankreich beschränkbar)
-Exclusivität für DVD-Rechte : ja, aber verhandelbar
- Exclusivität VOD : nein
- 5 Jahre
-Tarife, 2 Mglkeiten
1) Produzent erhält 25% des Netto-Umsatzes (abzgl. Mwst.), d.h. 1,90 €/DVD o. MwSt. (grande distribution) und 7 € /DVD o. MwSt (institutionneller Vertrieb – das sind 80% der Verkäufe)
2) VOD : Produzent erhält 50% des Netto-Umsatzes (abzgl. Mwst.)
Minimum guarantee : möglich aber eher symbolische Summe

 

HoSiHo – Aerial image bank
Sami Sarkis
+33 768 347 313
contact@hosiho.com
Stock images : legal gefilmte Flugbilder weltweit (Drohnen, Segelflieger, Ballons, Leichtflugzeuge, Heli etc .)
4 K Qualität
Preise (weltweit, ohne Restriktionen):
1) für Messen, Internet, Editionen : 190 €/clip
2) Dokfilme, corporate, news : 290 €/clip
3) Kino : 790 €/ clip
In F ansässige Firma, existiert seit 4 ½ Jahren, verfügen über ein Netzwerk freier Drohnen (Flug)-Operatoren, ca 15 in Frankreich (deren portfolio sind auf der Bildbank einsehbar)
Man kann auch englisch-sprachige Operator vor Ort anmieten (bei 2 Mann -Pilot & Kameramann : ca 1.300 €/ Tag), auch andere Konstellationen mgl (nur 1 Mann ca 700 €), techn Ausstattung : Inspire 2 (5,2K /Pro Res/ RAW) oder auh Phantom 4.
Wer hat : Sami sucht Drohnenbilder aus Deutschland für seine Bildbank !
Verkaufsdeal : 50 % der Erlöse gehen an Bildhersteller

 

Footage Farm
info@footagefarm.co.uk
+44 20 7631 3773
eines der preisgünstigsten Archive
der AG DOK Mitglieder Bonus von 20% gilt weiterhin
Bitte code « ffagdok2018 » verwenden
Service : low resolution screeners (all material, first 20 free of charge)
Wide range of HD formats
Prices (incl. VAT : 1 reel – 1 minute clip : 200 £ ; 1 reel with 2-5 min/cuts within reel : £250 etc.

 

ARCHIVE VALLEY
Melanie Rozencwajg Co - Founder & CEO
T + 33 (0)6 20676631
melanie@archivevalley.com
Archive Valley ist eine internationale Plattform, die weltweit Filmmacher & Produzenten mit Researchern und Archiven verbindet
Suchsprache : Englisch
-> Erleichterung, weltweit Archivmaterial zu suchen und zu finden.
-> derzeit : 400 professional Archive Researchers (70 countries, mit Zugang zu lokalen Archiven) and a total community of 1300 users.
Bis 01. September : Einschreibung gratis !
Danach : Abonnement 2.000 €/Jahr sowie projekt-bezogene Tarife)
Für die AGDOK wird es einen Umbrella-Rabatt von -20% mit einem speziellen Code geben

 

ALCHIMIE
Frédéric Rossignol, Chief Content Officer
frederic.rossignol@alchimie.com
+33 (0)6 03 96 67 93
Aubervilliers
http://www.alchimie.com/
ALCHIMIE is a Master Content Aggregator based in Paris proposing linear channels but also OTT thematic offers. Channel dedicated to human interests documentaries : HUMANITY, trailer: https://vimeo.com/257726202
SUCHEN INTERNATIONALE DOKUMENTARFILME – Human interest & Biographies
Konditionen auf Anfrage

 

Ergebnisse der SCAM- Einkommensstudie der Dokumentarfilm-Autoren- und Regisseure:
Dauer der Studie: 3 Monate
1500 Beantworter von einem 36-Seiten-langen Fragebogen, weiterhin wurden 16 Interviews geführt
Durchschnittsbezahlung für einen 52-minuten-langen Film :12.461 € (Dokumentarfilm, Reportage, Serie u. Magazin). Diese Zahl überdeckt aber sehr disparate Verhältnisse : die geringste Bezahlung (immer für einen 52’) belief sich auf 800 €, die höchste : 37.000 €
42% der Autoren und Regisseure verdienen weniger als 20.000 € jährlich (vor Steuer), 23% sogar weniger asl 13.000 € (was unter dem französischen Mindestlohn ist). 23% verdienen mehr als 40.000 €.
Durchschnittlicher Verdienstunterschied zwischen Männern und Frauen: 18 %
59 % der Befragten sagen aus, dass sich ihre Verdienstsituation in den letzten Jahren verschlechtert hat.

Erklärend dazu sei gesagt:
In Frankreich wird der Dokumentarfilmregisseur in Form von Autorenrecht und Gehalt durch die ausführende Produktionsfirma bezahlt. Hinzu kommt ein prozentualer Anteil an zukünftigen Erlösen. Dies bleibt jedoch ein Lippenbekenntnis (erstens ist der Anteil extrem gering – oft nur 1 %, zweitens gibt die grosse Mehrheit der Produzenten keine Verkaufsinformationen, bzw. Gewinne, an die Regisseure weiter und drittens sind sie durch eine Minimum-Guarantee-Regelung ausser Kraft gesetzt). Hinzu kommt bei Ausstrahlung im Fernsehen das sogenannte « droit de diffusion », was durch die SCAM oft ein Jahr später ausgezahlt wird. Das können – je nach Sender – recht beträchtliche Summen sein. Dieser Betrag unterliegt jedoch keiner Kontrolle seitens des Produzenten und sollte nicht in die Verhandlungen über die Vergütung der Autoren einbezogen werden.

 

Erste Schritte zu Ihrer Präsentation / der OnePager

OnePager bearbeiten