Willkommen bei Ihren persönlichen Einstellungen und Ihrem Profil

Über Ihr Nutzer-Profil lernen unsere Besucher Sie und Ihre Arbeit kennen. Es soll also toll werden! Hier haben Sie daher die Gelegenheit, allen zu sagen, wer Sie sind, was Sie machen und was andere über Sie wissen sollten.

Bitte geben Sie hier Ihre persönlichen Daten sorgfältig ein. Denn Sie sind die Basis für den Kontakt mit Ihnen sowie für die Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft bei der AG DOK. Sie können dabei individuell entscheiden, welche Daten Sie öffentlich machen wollen und welche nicht.

Um mehr über die Funktionen und Nutzung der Webseite zu erfahren, helfen Ihnen die [Anleitungen]http://agdok.de/de_DE/mitglieder-hilfen zur Webseite.

Bei Fragen steht Ihnen die Onlineredaktion unter Telefon +49 69 623 700 oder unter webmaster@agdok.de zur Verfügung.

Weiterführende Funktionen & Werkzeuge

Auf der Mitgliederseite erhalten Sie mehr Informationen zu den unten gelisteten Funktionen und der Arbeit mit Ihrem AG DOK Account. Mit Klick auf eines der Werkzeuge verlassen Sie die Seiten der AG DOK und können weitere Dienst nutzen.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Ihre Firmendaten  //  Ein Firmenprofil für die Ausgabe auf der AG DOK Seite anlegen oder bearbeiten

Film Datenbank  //  Filmografie anlegen oder bearbeiten

AG DOK Postlist   //  abonnieren Sie den News-Channel des Netzwerks.

aktuelle Facebook posts Facebook Logo

11:00, 15.06.2021

Das 64. Leipziger Festival- für Dokumentar- und Animationsfilm (DOK Leipzig) setzt im Herbst primär auf die Rückkehr in die Kinos. https://www.mdr.de/kultur/kino-und-film/dok-leipzig-setzt-im-herbst-auf-kino-100.html?fbclid=IwAR3_8hzDdBFv5A9rPKt9lujbbzidE3c6JQLnwPXe-R_TsH-68BPx5q6rA7A

08:03, 15.06.2021

Der Dokumentarfilm-Sommer "MenschenLeben" erzählt von Menschen, die vor großen Herausforderungen der Gegenwart stehen, Grenzen überschreiten und Schwierigkeiten überwinden: sei es Cyber-Mobbing, Gewalt gegen Frauen, die Sexualität von Jugendlichen oder die Suche nach neuen Formen von Elternschaft. Online ab 4. Juni auf arte.tv. https://www.arte.tv/de/videos/RC-020949/menschenleben/

10:28, 14.06.2021

„Szene nachgestellt“: In der ARD-Dokumenation „Der Milliardenraub – Eine Staatsanwältin jagt die Steuer-Mafia“ gab es Reenactment in ungewohntem Ausmaß zu bestaunen: https://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/bartels-betrachtungen-29.html?newsletter=true

01:52, 10.06.2021

Wir gratulieren allen zum Deutschen Filmpreis vorausgewählten Dokumentarfilmen! Insgesamt 19 Dokumentarfilme haben es in die Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis geschafft. Davon sind 17 Filme in der Sektion „Dokumentarfilm“ zu finden und zwei in der Sektion „Kinderfilm“. Hier alle vorausgewählten Produktionen, bei denen AG DOK-Mitglieder beteiligt sind: https://agdok.de/de_DE/dt-filmpreis-2021-vorauswahl

AG Dokumentarfilm hat seinen/ihren Status aktualisiert.

12:33, 4.06.2021

AG Dokumentarfilm hat seinen/ihren Status aktualisiert.

09:36, 31.05.2021

AG Dokumentarfilm hat seinen/ihren Status aktualisiert.

11:20, 28.05.2021

12:11, 27.05.2021

Gratulation allen Kolleg*innen, die es mit ihren wunderbaren Filmen in die Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2021 geschafft haben! https://www.deutscher-filmpreis.de/vorauswahl/

03:16, 24.05.2021

FILMSTADT DARMSTADT - HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE an Yasmin Rams und Nicolas Kronauer: Talent-Paketförderungen in Höhe von je 150.000 EURO für zwei hessische Nachwuchsunternehmen, an denen AG DOK Kolleginnen und Kollegen maßgeblich beteiligt sind. Presseerklärung des Hessisches Ministeriums für Wissenschaft und Kunst:“… In der aktuellen Förderrunde wird auch die Talent-Paketförderung an zwei hessische Nachwuchsunternehmen vergeben: Mit Büros am Hauptsitz Darmstadt und Los Angeles produzieren die Filmschaffenden Yasmin C. Rams und Rodney Charles mit ihrer Produktionsfirma Perennial Lens sowohl szenische als auch Dokumentarfilme und erhalten 150.000 Euro für die Realisierung neuer Projekte. Ebenso unterstützt die HessenFilm das Team der Fourmat Film aus Darmstadt mit 150.000 Euro, das derzeit die Produktion des Kinodokumentarfilm „Looking for Erdnase“ abschließt…. https://wissenschaft.hessen.de/presse/pressemitteilung/hessenfilm-foerdert-modernisierung-von-kinos-filmfestivals-veranstaltungen-und-nachwuchs

09:37, 22.05.2021

“Nicht mehr 725, sondern nur noch 700 Dokumentationen“, ARD-Programmchefin Christine Strobl sucht den Erfolg - im linearen wie im nonlinearen Programm. ... Klar wurde, dass die Programmdirektorin auf eine Konzentration der Kräfte setzt. Weniger, aber mehr Programm mit Strahlkraft könnte Devise sein. „Nicht mehr 725, sondern nur noch 700 Dokumentationen“, nannte sie als Beispiel und verwies darauf, dass sie ein publizistischer wie Publikumserfolg wie „Rechts. Deutsch. Radikal“ bei ProSieben ärgert – weil er eben nicht im Ersten gelaufen ist. ...

AG Dokumentarfilm hat seinen/ihren Status aktualisiert.

10:14, 21.05.2021

AG Dokumentarfilm hat seinen/ihren Status aktualisiert.

11:21, 21.05.2021

AG Dokumentarfilm hat seinen/ihren Status aktualisiert.

03:16, 20.05.2021

02:32, 20.05.2021

Hier geht's zum Post

04:40, 19.05.2021

11:42, 12.05.2021

Beitrag im Tagesspiegel: "Der Dokumentarfilm fehlt im Fernsehen. Der Dokumentarfilm ist in Pandemie-Zeiten notwendiger denn je - weil er Fakten Meinungen vorzieht. ..." https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/der-wirklichkeit-nicht-auf-der-spur-der-dokumentarfilm-fehlt-im-fernsehen/27181022.html

08:52, 11.05.2021

04:42, 11.05.2021

Heute wurden die diesjährigen Grimme-Preis-Gewinner*innen bekannt gegeben (https://www.grimme-preis.de/57-grimme-preis-2021/preistraeger/) und auch dieses Jahr sind wieder eine Reihe von AG DOK-Mitgliedern unter den Preisträger*innen: In der Kategorie "Information und Kultur": • Birgit Schulz (Produktion) mit „Der Ast, auf dem ich sitze“ (Bildersturm Filmproduktion für ZDF/3sat) • Antje Boehmert (Buch/Produktion) und Dominik Wessely (Regie) mit „Loveparade – Die Verhandlung“ (DOCDAYS Productions/Arpa Films für WDR/ARTE) • Andreas Christoph Schmidt (Buch/Regie/Schnitt) mit „Vernichtet – Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust“ (Schmidt & Paetzel Fernsehfilme für rbb/HR/NDR) In der Kategorie „Publikumspreis der Marler Gruppe“: • hat Gunnar Dedio mit „Afghanistan. Das verwundete Land“ (LOOKSfilm für NDR/ARTE) gewonnen. Wir gratulieren, freuen uns für unsere Mitglieder und wünschen weiterhin viel Erfolg!

04:30, 5.05.2021

Die AG DOK kann Vorschläge machen...

01:20, 4.05.2021

Einer Umfrage des Bundesverbands Filmschnitt Editor e.V. wird beim Dokumentarfilm die Zeit für den Schnitt systematisch zu niedrig angesetzt, häufig unter Tarif vergütet und allgemein zu gering budgetiert. https://www.dwdl.de/nachrichten/82601/dokumentarfilmeditoren_fordern_bessere_bezahlung/

AG Dokumentarfilm hat seinen/ihren Status aktualisiert.

11:27, 4.05.2021

03:18, 3.05.2021

Das Landgericht Berlin hat gegen die „Zeit“ eine weitreichende einstweilige Verfügung erlassen. Es schätzt die Berichte über den Filmemacher Marc Wiese und die Dreharbeiten zu dem Film „Die Unbeugsamen“ als falsch ein. https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/gericht-schaetzt-zeit-berichte-ueber-filmemacher-marc-wiese-als-falsch-ein-17318986.html

03:17, 3.05.2021

Eine Pro7-Reportage - nominiert für den Grimmepreis - führte offenbar zum Rauswurf des früheren Sprechers der AfD-Bundestagsfraktion. Der Soziologe David Begrich kritisiert jedoch, dass der Film zu wenig Analyse liefere. https://www.deutschlandfunkkultur.de/pro7-doku-rechts-deutsch-radikal-exotisierung-des.1013.de.html?dram%3Aarticle_id=484888&fbclid=IwAR1WPw8h3_M-jRuOtp6Ghe4LABkDNlo2ggMvvynH1Wi4cxW8KwZ4zttyzuE

08:02, 2.05.2021

01:05, 29.04.2021

Das 52. Dokumentarfilmfestival von Nyon »Visions du Réel« macht seinem Namen alle Ehre und zeigt Visionen der Wirklichkeit https://www.artechock.de/film/text/artikel/2021/04_29_nyon_visions_du_reel_dunja_bialas.html

OnePager bearbeiten